Das Innenleben eines Elektrokamins

Elektrokamine haben ein solides Konstruktionsprinzip.  Der Aufbau ist überschaubar und auch für Laien interessant. Wie das Innenleben eines Elektrokamins gefertigt wird, zeigen wir hier anschaulich. Der Elektrokamin erfüllt mit diesem technischen Innenleben die Anforderungen an eine Vollheizung.

 

Verdrahten des Innenlebens

Verdrahten des Innenlebens

 

Alle künftigen elektrischen Elemente werden beim Aufbau auf die Grundplatte aufgesetzt. Hierbei werden sämtliche Verdrahtungen vorbereitet, wie zum Beispiel die an der Rückwand der Gestellform angeschlossenen Bestandteile des künstlichen Flammenspiels.

 

 

 

 

 

 

Einbau des Heizaggregats

Einbau des Heizaggregats

 

An der Seitenwand der Gestellform wird das Heizaggregat angebaut. Unter Beachtung aller sicherheitstechnischen Vorgaben wird die Grundplatte mit den dazugehörigen Heizaggregaten verkabelt.

 

 

 

 

 

 

 

Schleifen/Anpassen der Kacheln

Schleifen/Anpassen der Kacheln

Nach dem Bearbeiten und ggfls. auch Schleifen der Kacheln, werden die Kacheln ineinander gefügt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einsatz der Kacheln

Einsatz der Kacheln

 

 

 

Beim Zusammenbau des Kamins wird das Kaminfeuer in das Grundgestell eingebracht. Anschließend werden die Kachelelemente, die ein Naturprodukt sind,  in den Kamin eingesetzt.

 

 

 

 

 

 

 

Verfugen der Kacheln des Kamins

Verfugen der Kacheln des Kamins

 

 

Schließlich wird die Deckenplatte aufgesetzt und der Kamin durch Ankerstangen mechanisch stabilisiert. Für das Gesamterscheinungsbild werden die Kacheln abschließend noch einmal verfugt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Technische Überprüfung

Technische Überprüfung

 

 

 

Zum Schluss erfolgt eine technische Überprüfung nach VDE-Vorschrift. Erst nach bestandener Prüfung und deren Protokollierung geht der Kamin in die Auslieferung.

Kommentare geschlossen.